Immer häufiger treten bei vielen Menschen psychische Erkrankungen in regelmäßigen Abständen auf. Die Ursachen sind meist von unterschiedlichster Natur, jedoch haben sie alle denselben Urspung, nämlich den negativen Stress. Dieser wird meist am eigenen Arbeitsplatz geschaffen, wo immer größere Aufträgen in kürzeren Zeiten umzusetzen sind. Besonders bei der Gruppe der selbsternannten „Workaholics“ treten diese Erkankungen gekoppelt mit teilweise starken Migräneanfällen gehäuft auf.

Aber auch im privaten Umfeld wie etwa in Vereinen, öffentlichen Einrichtungen und dergleichen wird immer mehr persönlicher Einsatz und Zeit gefordert. Dieser unkontrollierte Schaffensdruck endet nicht selten mit der Diagnose Herzinfarkt oder verschiedensten psychischen Erkrankungen im Krankenhaus. Read More