Das bitter- aromatische Kraut, etwas aus der Mode gekommen, wirkt entzündungshemmend sowie harn- und schweißtreibend. Bei Celluizte wird der Fluss von Gewebewasser behindert und so Wasser ins umliegende Gewebe gepresst, die Haut schwillt an. Ein Tee entschlackt: Hierfür 4 Teelöffel getrocknetes Kraut mit 2 Tassen Wasser brühen, 10 Minuten ziehen lassen. 2 Tassen pro Tag trinken. Der Tee stimuliert zudem Leber- und Gebärmutterfunktion. Bei Erkrankungen der Atemwege sowie Migräne verschaffen die schleimlösenden Wirkstoffe des Krauts, über einem Dampfbad inhaliert, Linderung.