Der Sommer naht, und somit heißt es wieder körperlich aktiv zu werden, überschüssige Kilos zu verlieren, um fit und schlank zu sein. Jede Jahreszeit liefert einem genügend Ausreden, körperlich nicht aktiv zu werden. Im Winter ist es zu kalt und glatt, im Sommer zu heiß zum Training. Schluss mit den faulen Ausreden!

Grundregeln für Fitness im Sommer

Generell sollten die frühen Morgen- oder späten Abendstunden für ein Training genutzt werden. Im Sommer ist es immerhin ab etwa 4-5 Uhr hell und wird zwischen 21 und 22 Uhr erst dunkel. Viel Training ist das A und O bei heißen Temperaturen. Wichtig dabei ist: Möglichst gleichmäßig über den Tag verteilt zu trinken – große Mengen auf einen Schlag aufzunehmen, kann der Körper nicht verarbeiten. Isotonische Getränke können die Sache vereinfachen. Zudem ist atmungsaktive Kleidung von Vorteil. Schweiß wird leichter nach außen abtransportiert und vermeidet Blasenbildung. Read More